Walther Jefferson

[aus den Akten des Geheimdienstes…]

Walther Jefferson

geboren am 09.12.1883

Geburtsort: Washington, USA

Familienstand: verwitwet

Persönlicher Hintergrund:

  • Sohn des New Yorker Polizisten Frank Jefferson [* 1853] und seiner Frau Dorothy [geb. Morstan; † 1890]
  • eine Schwester: Madeleine [* 1881; wohnhaft in Washington]

Werdegang:

  • ab 1899: Ausbildung zum Polizisten der Stadt Washington
  • 1910: Ernennung zum “Police Inspector”
  • Seit dieser Zeit beste Kontakte zu den verschiedensten Geheimdiensten [weltweit]
  • ab 1921 ausschließlich im Geheimdienst tätig/weltweite Einsätze
  • 1927: beantragte und genehmigte Versetzung nach New York
  • seit 1927: wohnhaft in der William Street/Manhattan

Biografische Besonderheiten:

  • 1920 wird Jeffersons Ehefrau Claire Jefferson ermordet in der gemeinsamen in Washington aufgefunden [Ausschluss von Selbstmord/ trotz Tablettenabhängigkeit]
  • Fall gilt bis heute als ungelöst!
  • Jefferson stellte diesbezüglich zahlreiche Nachforschungen an

Charaktermerkmale:

  • Besonnenes Gemüt
  • Gilt als verschlossen [ insbesondere was seine Vergangenheit angeht]
  • Ist interessiert an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • Zeigt sich Rauschmittel gegenüber abgeneigt

Stärken:

  • Ausgeprägt analytisches Vermögen
  • Schlagfertig
  • Körperliche Kraft

Schwächen:

  • Korpulente Erscheinung/dadurch merklich eingeschränkt
  • Häufig maßloses Verhältnis in Bezug auf seine Ernährung

Besondere Hinweise:

  • enge Beziehung zu seiner Hauswirtin Martha Miller
  • Kontakte zu diversen Geheimdiensten [weltweit]

 


 

Ein Blick in Jeffersons Zimmer in der “William Street”, New York:

Zimmer Farbe

 Zeichnung: Bastian Kock